Hallertauer Hopfensiegelfest in Train am 04. August 2019

In diesem Jahr wurde das Hopfensiegelfest, das jedes Jahr in einer anderen der 15 Siegelgemeinden der Hallertau gefeiert wird, erstmals in Train ausgerichtet.

Bei schönstem Sommerwetter lockte das Hopfensiegelfest zahlreiche Besucher aus der gesamten Holledau nach Train. Erstmals war die Gemeinde Train Ausrichterin des Festes rund um das „grüne Gold“ und hofft nun auch darauf, selbst eine der Hallertauer Siegelgemeinden zu werden. Mainburgs Bürgermeister Josef Reiser überreichte als Vorsitzender quasi der Politik vorweggreifend Trains Bürgermeister Zeitler einen Krug mit dem Trainer-Siegel. „Letztendlich wird das in der Politik entschieden – aber mit Hubert Aiwanger ,Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft (FW) als Schirmherren haben wir einen guten Fürsprecher“, sagte die Initiatorin des Siegelfestes, Hildegard Heindl. Nach dem Gottesdienst zog ein langer Fahnenzug mit vielen Ehrengästen und den Vereinen zum Schlossplatz. Allen voran die Kinder der Grundschule Train mit den Wappen der 15 Siegelgemeinden und der Gemeinde Train. Den langersehnten Anstich vom eigens von der Brauerei Horneck gebrauten Festbier meisterte Bürgermeister Zeitler souverän. „Schmeckt richtig gut“, befand auch Aiwanger. Bei zünftiger Musik, gutem Essen und schönen Volkstänzen verging die Zeit wie im Flug. Die Marktstände warteten mit besonderen Schmankerln wie Hopfensecco, dekorativen Doldenschmuck, Hopfenkränzen oder Hopfenzupferbrot auf. Viele kleine Hopfenzupfer maßen sich im Wettbewerb, während die Großen neue Hopfensorten verkosten konnten. Eine Rundfahrt durch die Hopfengärten im Oldtimer-Bus rundete das Programm ab. Grossansicht in neuem Fenster: Hopfensiegelfest Train

drucken nach oben