Über den Abens-Radweg von Freising über Mainburg nach Abensberg und Bad Gögging


Eine Radtour durch das Land des Hopfens: Der Abends-Radweg verbindet den Isarradweg mit dem Donauradweg und führt von Freising durch die Hallertau nach Abensberg und Bad Gögging. Die Route ist geprägt vom weiten hügeligen Hopfen-Anbaugebiet und wartet gerade in der ersten Hälfte mit einigen Steigungen auf. Aber nicht nur landschaftlich hat der Abens-Radweg viel zu bieten. Während der Radtour werden die sehenswerten Städte von Mainburg und Abensberg passiert. In letzterer sollte man in jedem Fall dem Kuchlbauer-Turm von Friedensreich Hundertwasser einen Besuch abstatten. In Abensberg kann man die Radtour beenden und dort in die Bahn steigen. Wer der Radweg zu Ende fahren möchte, der radelt weiter nach Bad Gögging und erreicht von dort über den Donauradweg den Bahnhof in Neustadt.

 


Streckenführung

Länge 66 Kilometer

Der Abens-/Isar-Abens-Radweg verläuft überwiegend auf wenig befahrenen Nebenstraßen mit geringen bis mittleren Steigungen. Ab Rudelzhausen ist der Weg als Isar-Abens-Radweg ausgeschildert.

Bad Gögging - Abensberg - Siegenburg - Mainburg - Rudelzhausen-Tegernbach - Nandlstadt - Langenbach - Marzling


Schwierigkeitsgrad

leicht


Ausflugsziele

Bad Gögging - Limes-Therme, Römisches Museum für Kur- und Badewesen

Abensberg - Kuchlbauer-Turm, KunstHausAbensberg, Vogel- und Tierpark, Stadtmuseum

Siegenburg - Dom der Hallertau

Mainburg - Hallertauer Hopfen- und Heimatmuseum, Klosterkirche St. Salvator

Nandlstadt - historisches Rathaus

drucken nach oben