Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Train  |  E-Mail: info@gemeinde-train.de  |  Online: http://www.gemeinde-train.de

Weihnachtsgrüße 2017

Weihnachten 2017 2

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Jugendliche und Freunde unserer Gemeinde Train!

Von Johann Wolfgang von Goethe stammt der Satz: „Leider lässt sich eine wahrhafte Dankbarkeit mit Worten nicht ausdrücken.“ Ich möchte es dennoch versuchen und mich bei allen bedanken, die auch heuer wieder ihren Beitrag für
unsere Gemeinde geleistet haben. Vieles davon geschah ohne großes Aufheben, überwiegend im Hintergrund, aber äußerst effektiv und am Wohle der Menschen unserer Kommune ausgerichtet. Ein herzliches Vergelt’s Gott gilt vor allem unserem Pfarrer Franz X. Becher, Pfarrer i. R. Max Rabl sowie Pastoralreferent Christian Bräuherr, der Schule mit Rektorin Ingrid König und ihren Lehrkräften und Mitarbeitern sowie unseren Vereinen, Organisationen und Initiativen für ihr ehrenamtliches Engagement. Auch die Gemeindeverwaltung mit Geschäftsleiter Georg Bergermeier, die Gemeindearbeiter, das Personal der Kinderkrippe mit Leiterin Manuela Grimm, das Kindergartenteam mit Leiterin Inge Auer, die Lehrkräfte der Musikschule mit den Leitern Hartmut Brauß und Matthias Hamburger, die Büchereidamen um Rita Herrmann und das Kreativforum haben wieder hervorragende Arbeit geleistet. Ein Dankeschön auch den Mitgliedern des Gemeinderates für die überwiegend gute Zusammenarbeit.


Aus einer Predigt von Martin Luther, dessen „500 Jahre Reformation“ heuer gefeiert wurden, stammt das Zitat: „Wenn der Bürgermeister seine Pflicht tut, werden kaum vier da sein, die ihn mögen.“ Ganz so schlimm ist es hoffentlich nicht. Ich bin immer bestrebt, meine Pflichten als Bürgermeister nach bestem Wissen und Gewissen und im Sinne des Gemeinwohls zu erfüllen. Ich möchte aber an Sie die Bitte richten: Halten wir auch im kommenden Jahr weiterhin zusammen und gehen wir wieder ein Stück unseres Lebensweges gemeinsam mit Solidarität, Toleranz, Herz und Verstand. So werden wir hoffentlich auch vernünftige Entscheidungen zum Wohl unserer Gemeinde treffen können.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich wünsche ich Ihnen allen auch im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung und des Bauhofs und im Namen unseres Gemeinderates ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr 2018.

drucken nach oben