Klimafonds 2019

Regionale Kommunen und Energie Südbayern: Information und Austausch bei den „Infokreisen Energie“

Erdgas Südbayern Klimafonds 2019

Im Rahmen der jährlichen „Informationskreise Energie“ präsentierte sich die Energie Südbayern und ihr Netzbetreiber Energienetze Bayern auch 2019 wieder als zuverlässiger Partner der regionalen Kommunen. Anfang September lud Energie Südbayern ihre Konzessionsgemeinden auch im Einzugsgebiet der ESB-Betriebsstelle Abensberg wieder zum gemeinsamen Austausch ein.

Jedes Jahr laden die Energie Südbayern GmbH und die Energienetze Bayern GmbH die Bürgermeister ihrer Konzessionsgemeinden zu den „Informationskreisen Energie“ ein, um im gemeinsamen Austausch mit den Kommunalvertretern neueste Informationen zu Energie Südbayern, den Tochter- und Beteiligungsunternehmen sowie aktuelle Energiemarktthemen vorzustellen. Die Veranstaltungsreihe hat sich in der Region als interkommunale Austauschplattform zu Energiethemen etabliert. Auch im Einzugsgebiet der ESB-Betriebsstelle Abensberg wurden alle erdgasversorgten Kommunen wieder zum Informationsaustausch beim alljährlichen „Informationskreis Energie“ eingeladen – diesmal am 25. September nach Hausen in das Gasthaus Prüglmeier. Von nahezu allen 21 geladenen Kommunen nahmen Vertreter teil.

 

Reger Austausch mit Kommunalvertretern

 

Neben Vorträgen zur Unternehmensgruppe sowie aktuellen Entwicklungen am Energiemarkt durch Referenten von Energie Südbayern und Energienetze Bayern standen Beiträge namhafter externer Referenten auf der Agenda. Max Rieder referierte zum Thema “Bewegung ist alles – mehr Bewegung im Alltag“.

 

Klimafonds unterstützt Energieeffizienz vor Ort

Ein wichtiger Programmpunkt war die Verteilung des Klimafonds, bei dem Projekte belohnt werden, die das Umweltbewusstsein in der Region stärken, den effizienten wie nachhaltigen Umgang mit Energie fördern und den CO2-Ausstoß mindern. U.a. wurden Projekte wie die Energetische Sanierung des Bürgerhauses Neustadt, die Sanierung eines Gebäudes (Dämmung/Türen u. Fenster, Gasthereme) für Asylsuchende in Siegenburg, Energiesparleuchten und der Einbau einer Erdgasheizung im Kindergarten Train sowie der Tausch der Flutlichtanlage auf LED-Technik am Sportgelände Westfeld in Münchsmünster unterstützt.

 

Foto-/Bildunterschrift:

v.li. Siegfried Lösch (Riedenburg), Gerhard Zeitler (Train), Erwin Ranftl (Hausen), Norbert Kindermann (Energie Südbayern), Thomas Reimer (Neustadt), Alfred Holzner (Rottenburg), Karl Scharf (Pfeffenhausen), Hannelore Langwieser (Mainburg), Christian Kiendl (Schierling), Herbert Schramm (Energienetze Bayern)

Foto: ESB

 

drucken nach oben