Gemeinde und Pfarrgemeinde bieten Bürgerhilfe

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Hilfe brauchen oder helfen können!

Wappen Train

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die ganze Welt, auch unser Land Bayern, befindet sich derzeit in einer besonderen Situation und wir stehen vor einer großen Bewährungsprobe. Das öffentliche Leben wird für uns alle massiv eingeschränkt. Die Bayerische Staatsregierung hat am vergangenen Freitag eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie erlassen. Diese gilt vorerst von Samstag, 21.03.2020, 00:00 Uhr bis 03.04.2020, 24:00 Uhr. In diesen zwei Wochen ist das Verlassen der eigenen Wohnung nur noch bei triftigen Gründen erlaubt – insbesondere zur Ausübung des Berufs. Außerdem ist das Einkaufen etwa von Lebensmitteln und Getränken sowie der Arztbesuch weiter möglich. Erlaubt sind auch Spaziergänge und Sport an der frischen Luft – allerdings nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes. Eine Gruppenbildung an öffentlichen Plätzen darf es nicht mehr geben. Ich appelliere an Sie alle, die Richtlinien unserer Verwaltungsbehörden tatsächlich zu beherzigen und diese sehr ernst zu nehmen. 

Was die Arbeit in unserer Verwaltung angeht, so sind wir bestrebt Ihre notwendigen Anliegen nach Möglichkeit zeitnah zu bearbeiten. Das Rathaus ist jedoch für den persönlichen Parteienverkehr geschlossen. Ich bitte Sie, Ihre Anliegen und Anfragen telefonisch, per E-Mail, schriftlich per Post oder über den Gemeindebriefkasten an uns zu richten. In dringenden Fällen können auch persönliche Termine vereinbart werden. Der Schutz unserer Bediensteten ist für die weitere Arbeit unumgänglich.

 

Ältere und kranke Mitbürger sollen jetzt Kontakte meiden und nur im Notfall in die Öffentlichkeit gehen. Für Personen aus der Gemeinde, die Probleme haben, sich mit Lebensmitteln oder Apothekenbedarf durch Familienangehörige oder Nachbarn zu versorgen, wollen wir in Zusammenarbeit mit unserer Pfarrei  eine Corona-Bürgerhilfe einrichten. Hierzu suchen wir Freiwillige, die uns helfen, die bedürftigen Personen zu versorgen. Als Kontakt und Anlaufstelle steht Herr Max Renkl, Waldweg 21, telefonisch unter 09444 1266 von Montag bis Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 15:00 Uhr oder über Email famrenkl@t-online.de zur Verfügung. Er nimmt Anfragen entgegen und koordiniert die Helfer, die sich dann mit den Hilfsbedürftigen persönlich in Verbindung setzen.

Bitte melden Sie sich bei Herrn Renkl, wenn Sie Hilfe brauchen oder helfen können!         

 

Damit wir unsere Mitmenschen und unsere Helfer schützen, ist der direkte Kontakt - soweit möglich - zu vermeiden. Für Einkaufsfahrten teilen Sie dem Helfer Ihre Wünsche telefonisch mit oder schreiben Sie bitte einen gut lesbaren Einkaufszettel, der von ihm dann abgeholt wird. Die Waren werden dann bis an die Haustür/ Wohnungstür gebracht und können dort bezahlt werden.

 

Denken Sie an Ihren Schutz und waschen Sie sich nach jedem Kontakt ca. 30 Sekunden die Hände. Gründliches Reinigen mit Seife ist in der Regel ausreichend. Desinfektion ist nur nötig, wenn eine Erkrankung diagnostiziert wurde.

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Reduzierung aller Kontakte ist eine wesentliche Voraussetzung um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bzw. zu minimieren. In diesem Sinne bitte ich Sie, gerade auf ältere Menschen und/oder Menschen mit Vorerkrankungen besonders Rücksicht zu nehmen. 

Bis auf weiteres können in den Kirchen leider auch keine Gottesdienste stattfinden. Für alle, die in dieser schweren Zeit Rat und Hilfe benötigen, steht die telefonische Notfallseelsorge unter 0800 111 0 111 zur Verfügung. Ebenso können Sie unseren Pfarrer Franz X. Becher stets gerne anrufen unter 09444 300.

 

Als Bürgermeister appelliere ich an Sie: Unterstützen Sie dieses Engagement. Halten Sie sich an die Ratschläge der Experten und nehmen Sie Hilfe von Nachbarn und Ehrenamtlichen an. Verhalten Sie sich so, dass Sie und Ihre Mitbürger gesund bleiben. Bitte nutzen Sie auch unsere Homepage www.gemeinde-train.de, über die wir Sie stets aktuell auf dem Laufenden halten. Bei Fragen und für nähere Informationen bin ich telefonisch unter der Handy-Nr. 0171 64 26 140 oder über Email buergermeister@gemeinde-train.de erreichbar.

 

Die Gesundheit unserer Bürger geht vor! Gemeinsam werden wir diese Krise meistern. Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Bürgermeister

Gerhard Zeitler

 

drucken nach oben