Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Train  |  E-Mail: info@gemeinde-train.de  |  Online: http://www.gemeinde-train.de

Schwungvoller Türöffner

Lehrerband Musikschule Train

Schwungvoll swingend öffnete die Lehrer-Jazz-Combo musikalisch die Türe zum „Tag der offenen Tür“ der Musikschule der Gemeinde Train.

Ihre "Summertime“-Version erweichte offensichtlich selbst Petrus, der es die letzten Wochen wahrlich nicht eilig gehabt hatte, den Sommer freizugeben. 

 

Zweigstellenleiter Matthias Hamburger wies in seiner Begrüßung auf die wichtigsten Entwicklungen seit dem letztjährigen „Tag der offenen Tür“ hin. Neu anbieten könne die Musikschule Violinunterricht. Dadurch sei die Schülerzahl in Train von 123 auf aktuell 129 gestiegen. Was junge Geigerinnen beim Geigenlehrer Wolfgang Holler in diesem Jahr schon gelernt hatten, konnte man später auf der Bühne bestaunen, ebenso wie den Kinderchor, der die Besucher unter Führung von Christiane Gueinzius auf eine Reise in gefährliche Länder mit nahm. Der Chor sei in Kooperation mit der Grundschule im Schuljahr 2015/16 gegründet worden. Immer mehr würden sich Ensembles der Musikschule ins Gemeindeleben einbringen, etwa die Schulband bei der anstehenden Johannifeier. Hamburger dankte dem Musikschulträger, der Gemeinde Train, allen voran deren Bürgermeister Gerhard Zeitler für den Rückhalt sowie dem Kreativforum Schlossplatz, das die Besucher wieder mit Kaffee und erlesenen Kuchen bewirtete. Im kommenden Schuljahr wolle die Musikschule in Train auch tiefes Blech anbieten, das Michael Fuss unterrichte. Jener stellte die dazu gehörigen Instrumente Posaune, Tuba und Tenorhorn vor und so manches Kind brachte auf Anhieb selbst schon Hörenswertes heraus. 

Während in den Musikschulräumen im Obergeschoss die Besucher im Anschluss Gelegenheit hatten, in allen Fächern offenem Unterricht beizuwohnen oder auch selbst mitzumachen, lief auf der Bühne im Saal das Programm weiter. Solisten und Ensembles spielten Stücke unterschiedlichster Stilrichtungen und Schlagzeuglehrer Sebastian Rilling ließ gleich den ganzen Saal mitmachen. So ergab sich ein buntes Abbild der stilistischen Offenheit der Musikschule nach dem Motto: Wenn das Niveau stimmt, darf auch die Querflöte mal rocken. Voller Eifer machten die Kinder mit beim Instrumentebasteln mit Sibylle Blaimer.

www.musikschule-rottenburg-laaber.de 

Musikschule@rottenburg-laaber.de

 

drucken nach oben