Gillamoos-Vize-Dirndlkönigin Nicole Kallmünzer zu Gast im Gemeinderat

Royaler Empfang

GillamoosVizeDirndlkönigin Nicole KallmünzerRoswitha Priller

Glücklich und zufrieden zeigte sich Nicole Kallmünzer beim Empfang im Gemeinderat an der Seite von Bürgermeister Winfried Roßbauer (links) und seinem Stellvertreter Wolfgang Brich. Foto: Rowitha Priller

 (red) Im Rahmen des Gillamoos in Abensberg wurde Nicole Kallmünzer aus Wildenberg vor Kurzem zur Gillamoos-Vize-Dirndlkönigin 2022/23 gewählt. Dazu gratulierten jüngst Bürgermeister Winfried Roßbauer und sein Stellvertreter Wolfgang Brich im Rahmen einer Gemeinderatssitzung.

 

„Die Gemeinde und der Gemeinderat sind sehr stolz darauf, dass eine Wildenbergerin zur Gillamoos-Vize-Dirndlkönigin auserkoren und gewählt wurde“, so Bürgermeister Winfried Roßbauer. Dass dies nur durch viel Vorbereitungen vor der Wahl und dank der tollen Unterstützung zahlreicher Wildenbergerinnen und Wildenberger möglich war, das betonte Nicole Kallmünzer bei dem Empfang im Ratsgremium. Darauf sei sie sehr stolz, so die glückliche junge Dame, vor allen Dingen auch, dass ihr Auftritt bei der Wahl zur Gillamoos-Dirndlkönigin so zahlreich und tatkräftig unterstützt wurde.

 

Harmonie

 

Dass jetzt auch noch eine Einladung zur Gemeinderatssitzung erfolgte, sei für sie nicht selbstverständlich und darüber freue sie sich sehr, so Nicole Kallmünzer. Sie sei mit ihrer Wahl als Vizin sehr zufrieden, vor allen Dingen sei ihr wichtig, dass die neue Gillamoos- Dirndlkönigin Katharina Neumaier und sie als Stellvertreterin gut miteinander harmonieren. „Dies ist der Fall und das ist viel wert“, versicherte die stellvertretende Queen.

 

Gemeinsam überreichten Bürgermeister Winfried Roßbauer und sein Stellvertreter Wolfgang Brich ihrer königlichen Hoheit ein Blumenpräsent und wünschten ihr viel Erfolg im kommenden Regentenjahr.

 

Quelle: Dieser Artikel stammt aus der Hallertauer Zeitung vom 30.09.2022.