Wasserleitungen überprüfen während der Coronakrise

Wichtige Hinweise des Wasserzweckverbandes Siegenburg - Train

Trinkwasser CoronakriseTanja Dirscherl

Trinkwassernetz Wasserhahn

Der Wasserzweckverband weist auf folgendes hin:

 

Wegen der Coronakrise werden jetzt gewisse Gebäudlichkeiten nicht mehr wie üblich genutzt (Schulen, Kindergärten, Vereinsheime, Gaststätten….)

 

Es ist wichtig, dass in solchen Einrichtungen regelmäßig Wasser entnommen wird, da es sonst zu einer Verkeimung im Trinkwassernetz kommen kann.

 

Das Wasser in den Leitungen sollte nicht älter als 72 Stunden sein.

 

Die Gebäudeeigentümer und Betreiber werden daher aufgefordert, ihre Leitungen regelmäßig zu spülen.

 

Soweit es öffentliche Einrichtungen betrifft (Schulen, Kindergärten usw.) wird das natürlich von den jeweiligen Trägern (Gemeinden, Schulverbänden….) erledigt.

 

Wichtig ist, dass auch private Eigentümer und Gewerbetreibende für ihre Liegenschaften darauf achten, dass regelmäßig so viel Wasser entnommen wird, dass die Verweildauer in den Leitungen nicht über max. 72 Stunden beträgt.

drucken nach oben