Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Train

Feuerwehr freut sich über neues HLF 20

Neues Fahrzeug FFW Train

Erster Bürgermeister Gerhard Zeitler und FFW Kommandant Markus Müller

Die Freiwillige Feuerwehr hatte am Donnerstag, den 20.08.2020 einen Festtag. Das bereits seit Ende 2018 bestellte neue Feuerwehrauto passierte am Abend mit lautem „Tatütata“ an seinem neuen Bestimmungsort ein. Kommandant Markus Müller - links im Bild zusammen mit Bürgermeister Gerhard Zeitler - steuerte das HLF 20 mit ordentlich Beladung höchstpersönlich von der Firma Ziegler in Gingen an der Brenz, die für den Aufbau auf das MAN-Fahrgestell sorgte, nach Train, wo sich viele der 87 Mitglieder und Interessierte auf dem Hof des FFW-Domizils versammelt hatten, um das neue Fahrzeug genauer in Augenschein zu nehmen.

Mit dem 440 000 Euro teuren Fahrzeug ist die Feuerwehr nun bestens gerüstet. Es verfügt unter anderem über mehr Hilfeleistungskomponenten gegenüber dem Vorgängermodell, ein Sprungpolster und 2 000 Liter Wasser im Tank. Zur Finanzierung leisteten die Regierung mit 120 000 Euro und der Landkreis mit knapp 40 000 Euro ihren Beitrag.

Die Auslieferung des HLF 20 hatte sich wegen Corona zuletzt um einige Monate in die Länge gezogen. Nun ist man seitens der FFW froh, dass es endlich zur Verfügung steht. Jetzt heißt es erst einmal üben am neuen Gerät, soll doch jeder Handgriff im Ernstfall sitzen, weiß Kommandant Müller nur zu gut. Freilich soll das Feuerwehrauto auch noch Gottes Segen erhalten. Der genaue Termin der Weihe steht aufgrund der allgemeinen Umstände allerdings noch nicht fest.

 

Text und Bild: Georg Hagl

drucken nach oben